Störungsbeseitigung

 

Der Leckanzeiger überwacht ständig den Unterdruck im sogenannten „Testraum“, dies ist der Bereich zwischen dem äußeren und inneren Tankmantel. Dieser sorgt fortlaufend für die Aufrechterhaltung eines bestimmten Unterdrucks im Überwachungsraum.

Fällt der Unterdruck über längere Zeit langsam ab, schaltet sich die Pumpe automatisch ein, um den Druck zu stabilisieren.

Bei einer Undichtigkeit im Unterdrucksystem, wird die Pumpe immer öfter und länger aktiv, bis diese schließlich permanent in Betrieb ist. Falls der Druck aufgrund der Größe des Lecks selbst bei laufender Pumpe nicht mehr aufrechterhalten werden kann, wird ein Alarm ausgelöst. Eine Überprüfung des Überwachungssytemes ist unverzüglich durchzuführen, wenn der Leckanzeiger auffällig oft und lange brummt, oder das rote Alarmlicht mit Alarmton aufleuchtet.

Bei älteren Haase Tanks der Bauart Beku, ist es meist Kondenswasser das zwischen Tank und der nachgerüsteten Innenfolie über einen längeren Zeitraum entstanden ist. Sollte der äußere oder innere Tankmantel eine Undichtigkeit aufweisen, kann kein Heizöl auslaufen.

In den meisten Fällen sind Komponenten der Lecküberwachung defekt. Zielgerichtet lokalisieren wir den Defekt und beheben den Mangel im Unterdrucksystem.